Neuheiten aus dem Verlag Ch. Möllmann

18.3.2014

Neue Buch von Joachim Giebelhausen

Filed under: Aus dem Verlag — admin @ 16:04

Joachim Giebelhausen: Göttliche Notizen

ISBN 978-3-89979-208-6;  10,00 Euro

Die göttlichen Notiz-Zettel, wie sie in diesem Büchlein vorgestellt werden, sind vor kurzem durch aktuelle E-Mails ersetzt worden.
Zwar ist der Geheim-Code des ALLMÄCHTIGEN noch immer schwer zugänglich, jedoch die Verbreitung in alle Welt dürfte jetzt wesentlich einfacher sein. Um die neumodischen Errungenschaften zu umgehen, hat GOTTVATER sich aber entschlossen, auch über den Computer keine Notizen mehr zu verbreiten, sondern alle göttlichen Planungen, Entscheidungen und Gedanken ab jetzt für sich zu behalten.

11.3.2014

Da ist er: Krakus

Filed under: Neue Bücher — admin @ 15:18

Cyprian Kamil Norwid: Krakus

Der unbekannte Fürst – Eine Tragödie

Bearbeitet und herausgegeben von Arfst Wagner
ISBN 978-3-89979-207-2;  13,00 Euro

„Die vorliegende deutsche Erstübertragung des Dramas Krakus von Cyprian Kamil Norwid benötigte mehr als 5 Jahre bis sie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangte. Hierbei stellte die komplizierte Sprache Norwids uns vor eine schwierige Aufgabe, denn stets benutzte er in seinen Werken einen großen Bilderreichtum in seiner Ausdrucksweise und es ist oft gar nicht so einfach zu erfassen, was er im einzelnen meint, worauf die Bilder deuten sollen. Auf die Eigentümlichkeiten von Norwids Sprache und Denkungsart geht Czeslaw Milosz in seinen Ausführungen über Leben und Werk Cyprian Kamil Norwids ein.
Dem Buch sei noch mit auf den Weg gegeben, dass wir wünschen, es möge der vielen Literatur über Polen ein kleines, aber vielleicht wertvolles Stück aus dem polnischen Geist heraus hinzufügen.“
Arfst Wagner

5.3.2014

Neues Buch:

Filed under: Aus dem Verlag — admin @ 15:40

Frank Fränzi Schneider: „…aus Worten Welten rufen“

Im Gespräch mit Rose Ausländer
ISBN 978-3-89979-195-2;  13,00 Euro

25 der schönsten Gedichte von Rose Ausländer und ein fiktiver Dialog des Autors mit der Dichterin über den meditativen Gehalt.

Powered by WordPress